Firmenhistorie

Ende der 1920er Jahre gründete der Großvater der Familie, Karl Halfen die Strickerei Halfen- im Wohnhaus, mit nur einer Handstrickmaschine…

Nach Kriegsende erbaute Karl Halfen, ebenfalls in Hungenroth, die Produktionshalle, in welcher heute noch gestrickt, genäht und verpackt wird. 1982, durch einen Großauftrag der Bundeswehr, wurde der Betrieb durch den Neubau der Produktionshalle stark vergrößert. Seither kamen und kommen noch heute sämtliche Mitarbeiter aus den nächstgelegenen Orten. Von 1982 an, konnten wir die Mitarbeiteranzahl bis heute auf rund 65 Näherinnen, 2 Diplomingenieure (Innen), einen Techniker und einen Meister verstärken. Hinzu kommen noch weitere Arbeitnehmer in den Bereichen Versand und Verwaltung. Seit 2011 produziert die Firma Halfen an 2 Standorten. Mit der Übernahme der Firma Grieser im Hessischen Schlierbach-Lindenfels konnten wir 12 weitere engagierte Mitarbeiterinnen zu unserem Mitarbeiterstamm zählen. Durch die große Anzahl an Mitarbeitern können wir somit kurz- bis mittelfristig Neuaufträge mit höchster Qualität realisieren.

Aufgrund des täglichen Gebrauchs der Oberbekleidung, müssen die Materialien höchsten Beanspruchungen genügen. Doch durch unsere jahrelange Erfahrung mit Behörden und Ämtern verfügen wir über ein großes Know- How in Bezug auf Maßgenauigkeit und Trageeigenschaften. Außerdem verwenden wir ausschließlich Materialien, die in Westeuropa hergestellt werden und mit dem Zertifikat Ökotex Standard 100 Klasse II zertifiziert sind.  Demzufolge können wir garantieren, dass die Garne frei von Pestiziden, AZO-Farbstoffen und jeglichen anderweitigen krebserregenden, schädlichen Stoffen sind.

Alle Tätigkeiten, wie das Herstellen, Konfektionieren, Entwerfen und Mustern erfolgt bei uns im Betrieb. Wir arbeiten so zu 100% Made in Germany, im ländlichen Vorderhunsrück.

Zusätzlich zu Pullovern und Westen für Bund, Polizei, Justiz und Feuerwehr stellen wir noch eine private Strickkollektion her und fertigen auch Kleidung für den Segelsport, bekannt unter dem Label Louis Poser.

Produziert wird auf in Deutschland hergestellten Stoll- und Universal-Maschinen- 25 Stück an der Zahl, 50 Nähmaschinen, 10 Kettelautomaten. Darunter auch Maschinen, die explizit auf unsere Bedürfnisse umgebaut oder gar neu entwickelt worden sind.

Wir bemühen uns jedes Jahr neue Auszubildende zu finden und diese erfolgreich auszubilden. Zudem arbeiten wir mit einer Behindertenwerkstatt zusammen, die für uns kleine Arbeiten mit hoher Präzision fertigen. Nach der Übernahme eines Walk-Produzenten, spielt auch Walk eine zentrale Rolle im Familienunternehmen der Halfen Strickerei.

Sowohl die Umweltverträglichkeit unserer Produktpalette, sowie der effiziente Einsatz von Strom in der Produktion liegt uns am Herzen. Daher entschlossen wir uns 2012 Strom mit einer auf dem Firmengelände aufgestellten Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 28.800 kw/Jahr einen Großteil des Stroms selbst zu erzeugen.

 

2016 übernahm Fabian Halfen, Urenkel Karl Halfens mit Zuversicht und vollem Elan das Unternehmen und freut sich über die nächsten Jahrzehnte voller spannender Arbeit, interessanten Ideen und neuen Innovationen.

 

 

Stand Januar 2016

Halfen-Strickerei GmbH

Kirchweg 4

56281 Hungenroth

 

Sie erreichen uns unter:

Tel. : 06746 - 913 0

Fax : 06746 - 913 20

Mail: halfen@t-online.de